Mehr als 700 Menschen ertrinken im Mittelmeer. Miamar gedenkt den Opfern.

Ein Boot mit mehr als 700 Flüchtlingen an Bord ist gekentert. Die UN befürchten, dass fast alle ertrunken sind.

Das Schiff kenterte demnach rund 110 Kilometer vor der libyschen Küste, 28 Passagiere wurden von der Besatzung eines Handelsschiffes gerettet.

Die italienische Küstenwache brachte am Wochenende auch weiter Migranten in Sicherheit, immer wieder kamen Boote mit Flüchtlingen an den italienischen Küsten an. Allein in der vergangenen Woche sollen es etwa 11.000 Menschen gewesen sein.

Facebook Iconfacebook like buttonYouTube IconTwitter Icontwitter follow buttonBesuchen Sie uns auf Google+Besuchen Sie uns auf Google+